DESIGN and Publishing
<i>Rolf's Blog<i/>
<i>Rolf's Blog<i/>
  • © 2021 Rolf Moser 0

Rolf's Blog

Ermittler lieben Kundenkarten!

Spion
Wussten Sie das?
In der Schweiz können Staatsanwälte ohne Gerichtsbeschluss die Daten von Kunden wie Migros, Coop oder SBB etc. einsehen.
Es sollte eigentlich so sein, dass die Staatsanwaltschaft Kundenkartendaten nicht ohne Gerichtsbeschluss verwenden darf, weil dies die Privatsphäre der Menschen verletzt.

Wen Staatsanwälte Zugang zu diesen Daten haben müssen, weil sie Informationen für ihre Ermittlungen benötigen und sie gesetzlich zur Verbrechensbekämpfung verpflichtet sind, sollte dies nur mit einem Gerichtsbeschluss möglich sein.

Leider ist das in der Schweiz nicht so!

Das Argument, dass es gut wäre, wenn Staatsanwälte Zugang zu diesen Daten hätten, weil sie dann mit weniger Ressourcen als mit herkömmlichen Methoden wie Überwachung oder Abhören von Straftaten schneller ermitteln könnten, zählt in meinen Augen nicht. Ein Gerichtsbeschluss sollte immer vorausgesetzt werden um solche Ermittlungen tätigen zu dürfen.

Auch Nutzer von Bus oder Bahn können betroffen sein. Falls sie sich mit einer Swiss-Pass App bewegen (EasyRide oder FAIRTIQ) können Ihre Bewegungsprofile eingesehen werden.
Wie oft die Staatsanwalt jeweils auf solche Daten zugreift, wird von den Kundenkarten-Vermittlern (z.B. Coop, Migros, SBB etc.) nicht angegeben.

Falls Sie diesen Umstand kennen und damit umgehen können, steht dem Nutzen von Kundenkarten nichts im Wege.
© 2021 Rolf Moser